Sehenswert

Sehenswertes auf der Insel

Gran Canaria ist eine Insel, die vor Millionen von Jahren durch zahlreiche Vulkanausbrüche aus dem Meer entstanden ist.Barranco Guayadeque

Vom Mittelpunkt der fast kreisrunden Insel verlaufen tiefe Schluchten in speichenförmiger Anordnung bis an die Küsten. Diese so genannten Barrancos sind so faszinierend unterschiedlich - teils karg und schroff, teils bewachsen mit Wäldern, Wiesen und üppiger Blumenpracht – dass man bei einer Tour durch die Insel aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.

Höchst unterschiedlich sind die einzelnen Küstenabschnitte. Während im Westen das Bergland zu atemberaubenden und grandiosen Steilküsten hin abfällt, gehen  im Osten und  Süden die Berge in Küstenebenen und Kieselstrände, sowie den breiten und feinsandigen Stränden von St Augustin bis Maspalomas über.

Der Süden ist trocken, da die Regenwolken regelmäßig in den Bergen der Inselmitte hängen bleiben und es sich somit dort und in der Nordhälfte ausregnet. Während man also in Maspalomas die berühmten Dünen besichtigen kann, ergrünen wenige Kilometer entfernt fruchtbare Täler und üppig bewachsene Berghänge.Roque Nublo

Unvergessen bleibt die phantastische Bergwelt Gran Canarias mit markanten schroffen Felsen wie dem Roque Nublo und dem Roque Bentayga, die man im Inneren der Insel findet. Diese sind meist Überreste erkalteter Vulkanschlote, deren umgebende Gesteinsschichten durch Erosion bereits abgetragen wurden

Die Natur der Insel bringt eine riesige Auswahl an Blumen und Pflanzen hervor, die Tierwelt dagegen ist recht bescheiden. Außer einer Menge verschiedener Vogelarten und Wildkaninchen gibt es keine nennenswerten frei lebenden Tiere.

Absolut Sehenswert sind auch die bunten Kachelwände von Azulejos.

Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass man selbst in kleinsten Dörfern interessante und abwechslungsreiche Heimat- und Naturkunde-Museen findet.

[Home] [Die Insel] [Sehenswert] [Landschaften] [Strände] [Museen] [Verkehrs-Kreisel] [Orte] [Aktivitäten] [Tipps Infos] [Impressum]