Wasser

Schiffstour an der Südwestküste 

Verzichten Sie für einen Tag mal auf Liegestuhl, Strand oder Pool.

Mit den Schiffen der "Lineas Salmon" können Sie einen tollen Tag auf dem Atlantik verbringen und dabei einige der schönsten Orte an der sonnensichersten Seite von Gran Canaria kennen lernen.

Die Tour beginnt in Arguineguin, einem urtümlichen Fischerort, der allerdings in letzter Zeit auch von der Tourismus-Industrie "entdeckt" wurde und wird, was man an den vielen Appartement- und Bungalow-Neubauten erkennen kann.

Weiter geht es zur (Time-Sharing)Anlage "Anfi del Mar", einem reinen Touristen-Ressort.

Aber auch hier gilt, wie übrigens in ganz Spanien, jeder der möchte, kann den Strand aufsuchen und benutzen.
Privat-Strände oder private Uferbereiche gibt es nicht!! Die Küste ist prinzipiell für die Öffentlichkeit frei verfügbar.

Der nächste Stopp ist Puerto Rico, das maritime Zentrum an der Süd- und Südwestküste der Insel.
Alles was irgendwie mit Wasser(Sport) zu tun hat, kann hier ausgeübt werden.
Über das Aussehen des Ortes mit den zugebauten Berghängen kann man geteilter Meinung sein - aber auch hier gibt es schöne "Ecken", die man bei einem Spaziergang am Hafen und durch den Ort entdecken kann..

Bis zum nächsten Haltepunkt, gleichzeitig auch Endpunkt der Küstentour nach Puerto de Mogan, geht es an einigen Touristenorten vorbei, die von den Schiffen nicht angelaufen werden können, da es keine Anlegestationen dort gibt: Playa de Amadores, Playa del Cura und Taurito.

Für den Endpunkt Puerto de Mogan sollten Sie sich wirklich ein wenig mehr Zeit nehmen.

Das "Klein Venedig"  von Gran Canaria lädt mit seinen Kanälen, den wunderschönen kleinen, mit zum Teil üppigen Blumen -und Pflanzenschmuck versehenen Häusern zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Etliche Restaurants bieten "Speis und Trank" in allen Preiskategorien an, damit ist auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Meine Empfehlung zur optimalen Nutzung dieser Tour:
Fahren Sie von Arguineguin aus mit dem Schiff, durch bis nach Puerto de Mogan, ohne an den jeweiligen Haltepunkten auszusteigen.
Die Stoppzeiten für das Ein- und Aussteigen in den einzelnen Häfen betragen lediglich rund 10 Minuten.

Auf der Rückfahrt können Sie dann entscheiden, ob und wie lange Sie die anderen Haltepunkte (Puerto Rico, Anfi del Mar, Arguineguin) näher kennen lernen wollen.

Der Preis für die flexible Tageskarte (Ein- und Aussteigen wann und wo man will) beträgt 20 Euro und kann direkt auf dem Schiff gekauft werden.

Folgende Busse von Global bringen Sie von Ihren Urlaubsdomizilen San Agustin, Playa del Ingles, Maspalomas und Meloneras  nach Arguineguin:
Die Linie 1 ( nur San Agustin und San Fernando), sowie die Linien 33,39 und 90
Die jeweiligen Abfahrtszeiten entnehmen Sie bitte der Ausschilderung an der nächst gelegenen Haltestelle in Ihrem Urlaubsort.

Abfahrtszeiten der Schiffe:
Arguineguin  10:15 Uhr erste Abfahrt
                       16:15 Uhr letzte Abfahrt

Puerto de Mogan   9:45 Uhr erste Abfahrt
                                15:45 Uhr letzte Abfahrt

Anmerkung: Es gibt noch die Firma "Lineas Blue Bird", die ebenfalls diese Touren anbietet.
Die Filmaufnahmen, die Beschreibung und die zusammen getragen Fakten entstanden bei einer Fahrt mit einem Schiff der "Lineas Salmon".

 

Surf-Spot Pozo de Izqierdo

Unter Surfbegeisterten in ganz Europa ist der Ort ganz einfach als Pozo bekannt. Bedingt durch spezielle geografische sowie meteorologische Besonderheiten, entstehen hier Bedingungen, welche Pozo Izquierdo für den fortgeschrittenen bis professionellen Surfer unwiderstehlich machen.

Dieses Mekka des europäischen Wind-Surfing ist einfach zu finden.

Vom Süden kommend die Autobahn GC1 in Richtung Las Palmas fahren und dann der Ausfahrt Pozo de Izquierdo Richtung Atlantik folgen..
Direkt am Spot und dem Ort gibt es genügend Parkplätze.
Zum Windsurfspot sind es vom Parkplatz nur wenige Meter Fußweg.

Hier ist alles auf Windsurfer und ihren Sport ausgelegt. Auch Anfänger sind herzlich willkommen: Mehrere Surfschulen bieten Kurse und Equipment an.

Jedes Jahr im Juli findet am Playa de Pozo Izquierdo die Weltmeisterschaft der Professional Windsurfers Association statt und zieht entsprechend internationale Gäste an. Auch rund ums Jahr finden verschiedenen andere Wettbewerbe und Veranstaltungen aus dem Windsurfing-Bereich statt

Durch den auf den Kanaren vorherrschende Nordost-Passat werden Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 Km/h erreicht. In Pozo kommen neben dem stetigen Starkwind, für den Surfer nahezu perfekte Strömungs- und Wellenverhältnisse dazu.
Eigens für die Surfer aus aller Welt wurde hier ein Internationales Windsurfzentrum mit einem modernen Hostel errichtet. Zur Anlage gehören unter anderem ein Restaurant, Cafe, Pub, Surfschule und Shops.

 

Home | Die Insel | Sehenswert | Orte | Aktivitäten | Land | Wasser | Sonstiges | Tipps Infos | Impressum |